Leistenschmerzen Orthopäde ATOS

Schmerzen in der Leiste werden auch Inguinalschmerzen genannt. Dabei treten die Beschwerden im Bereich des Unterleibs auf oder strahlen von der Hüfte aus. In der Leistengegend treffen viele mögliche Auslöser für Schmerzen zusammen. Oftmals liegt die tatsächliche Ursache im Bereich des Rückens oder der Beine. Die Schmerzen in der Leiste können aber auch ein Hinweis auf eine ernstzunehmende Erkrankung sein. Neben orthopädischen Beschwerden kommen Probleme der inneren Organe in Betracht. Zwar können alle Geschlechter gleichermaßen von Leistenschmerzen betroffen sein. Allerdings müssen die Ursachen hier manchmal getrennt analysiert werden. Zum Beispiel gibt es Unterschiede, wenn die Harnorgane für das Leiden in der Leistengegend verantwortlich sind. Auch Hoden- oder Eileitererkrankungen kommen in Betracht. Transgender sollten sich an das Fachpersonal ihres Vertrauens wenden, um nach einer Angleichung medizinische Befunde gegebenenfalls ergänzen zu lassen. Leistenschmerzen können darüber hinaus nach einer Sportverletzung, während der Schwangerschaft, bei chronischen Nerven- und Gelenkerkrankungen oder durch eine Schwellung der Lymphknoten auftreten.

Leistenschmerzen können in allen Variationen auftreten - stechend und scharf, stumpf und pochend, langanhaltend und moderat, aber auch akut und ohne erkennbare Ursache. Begleiterscheinungen können Aufschluss geben, womit man es genau zu tun hat. Hierunter zählen Bewegungseinschränkungen, Fieber, ausstrahlender Schmerz in eine andere Körperregion und Taubheitsgefühle. Entscheidend ist auch der Zeitpunkt, wann die Beschwerden erstmals aufgetreten sind. Treten nach dem Niesen oder beim Hochheben schwerer Lasten plötzlich und unvermittelt starke Schmerzen auf, muss man sofort ins Krankenhaus. Hierbei könnte es sich um einen Leistenbruch handeln. Unbehandelt führt diese Verletzung zum Tod, wenn ein Stück Darm im Bauchraum eingeklemmt wird. Aufgrund genetischer Faktoren leiden Männer häufiger unter einem Leistenbruch, Frauen dagegen unter dem sogenannten Schenkelbruch. Hier treten die Schmerzen an einer jeweils anderen Stelle auf. Allerdings ist es als Laie sehr schwer, den Ort richtig zuzuordnen. Infektionsbedingte Lymphknotenschwellungen in der Leiste werden oft von einer erhöhten Körpertemperatur begleitet. Sie sollten aber auch dann untersucht werden, wenn sie schmerzfrei und ohne weitere Symptome sind.

Wenn man mit Leistenschmerzen zur Ärztin/zum Arzt geht, wird man sehr genau untersucht. Die Beschwerden in dieser Körperregion können nicht nur sehr viele verschiedene Ursachen haben, sondern auch gefährlich werden. Bei betagten Patientinnen und Patienten liegt oft eine Schädigung der Hüfte nahe, zum Beispiel durch eine fortgeschrittene Hüftgelenkarthrose (Abnutzung). Jedoch können Personen jeder Altersstufe von Leistenschmerzen geplagt werden, die mitunter einen bedrohlichen Hintergrund haben. Lymphknotenschwellungen deuten auf eine leichte Infektion hin, werden selten aber auch durch Tumore verursacht. Harnsteine wandern über den Nierenbecken ab und lösen so ebenfalls Leistenprobleme aus. Bei Männern kann auch eine Hodenverdrehung Schuld an den Schmerzen haben. Frauen sollten darauf achten, ob sie schwanger sein könnten - die gefürchtete Eileiterschwangerschaft löst meistens einseitige Bauchschmerzen aus. Zudem kommt auch eine Blinddarmentzündung in Betracht.

Akute Beschwerden durch Leistenbrüche oder Blinddarmentzündungen müssen umgehend in der Notaufnahme behandelt werden. Bei Erkrankungen, die auf diese Art die inneren Organe betreffen, muss in der Regel zeitnah operiert werden. Die Betroffenen werden hierzu zunächst eingehend untersucht (z.B. mit Hilfe von Ultraschall) und dann stationär aufgenommen. Wenn es sich um chronische Schmerzen durch Arthrose oder andere orthopädische Einschränkungen handelt, kommen vor einem chirurgischen Eingriff meistens nicht-operative Therapiemethoden zum Einsatz. Das wird von Fall zu Fall entschieden und kann sich über Sporttherapie und Krankengymnastik bis hin zur Einnahme von Schmerzmitteln erstrecken. Gegen Erkrankungen des Bewegungsapparates helfen Gesundheitssport und eine ausgewogene Ernährung. Leistenbrüche oder Eileiterschwangerschaften lassen sich dagegen nicht vorbeugen, sondern werden überwiegend von genetischen oder stoffwechselbedingten Faktoren beeinflusst. Die Behandlung von Infektionen oder Krebserkrankungen erfolgt vollkommen individuell und kann mit der Verabreichung von Medikamenten verbunden sein. In der Nachsorge spielt die ganzheitliche Therapie eine Rolle, die auch den Lebensstil miteinbezieht. Wer eine eigentlich gesunde Schwangerschaft durchlebt, kann trotzdem Schmerzen haben. Wenn das Kind wächst, weiten sich Leistenkanal und Beckenring. Spezielle orthopädische Gürtel können den Körper unterstützen und so Leistenschmerzen verringern. 

Arthrose ist nicht heilbar. Daher sind gesundheitsförderliche Bewegung und Physiotherapie die wichtigsten Behandlungsformen, um den Fortschritt der Erkrankung einzudämmen. Nach einer Hüft OP müssen häufig viele Gewohnheiten umgestellt werden, um das Gelenk zu entlasten. Bis durch Krankengymnastik und gezieltes Training die abgebaute Muskulatur wieder ausreichend gekräftigt wurde, können mehrere Wochen oder Monate vergehen. Nach der OP werden gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren empfohlen. Auf manche Sportarten sollte bei einer Arthrose in jedem Falle möglichst verzichtet werden. Gerade Fußball, Handball oder Tennis bedingen oft ruckartige Bewegungen, die zu einer hohen Belastung im Hüftgelenk führen können. Grundsätzlich muss die Schädigung des Gelenks immer bedacht werden, weshalb der genaue Trainingsplan mit einem Spezialisten besprochen werden sollte.

Ihre Hüftspezialisten in den ATOS Kliniken

Alle unsere Ärzte zeichnen sich durch langjährige Erfahrung aus. Finden Sie hier Ihren Spezialisten und vereinbaren Sie einen Termin.

Bitte informieren Sie sich auf den lokalen Arzt-Seiten über Qualität / Erfahrungen der jeweiligen Ärzte. Die untenstehende Reihenfolge unserer Ärzte ist rein alphabetisch gewählt und stellt keine qualitative Reihenfolge dar.

Priv.-Doz. Dr. med. Erhan BasadMehr

Priv.-Doz. Dr. med.

Erhan Basad

Zentrum für Hüft- und Knie-Endoprothetik, Arthroskopische und Regenerative Gelenkchirurgie 

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 140
info-gb@atos.de

Dr. Lucas BergerMehr

Dr.

Lucas Berger

Oberarzt Fachbereich Orthopädie

Braunfels
+49 6442/939-383
kerstin.moritz-jaehnigen@atos.de

Prof. Dr. med. Rudi G. BitschMehr

Prof. Dr. med.

Rudi G. Bitsch

DEUTSCHES GELENKZENTRUM HEIDELBERG

Heidelberg
+49 (0)6221 / 983 – 180
gelenkzentrum@atos.de

 Jens BradeMehr

Jens Brade

Fachbereich Orthopädie

Braunfels
+49 (0) 6442/939-383
kerstin.moritz-jaehnigen@atos.de

PD Dr. Bernhard ClasbrummelMehr

PD Dr.

Bernhard Clasbrummel

Spezialist Hüftgelenkschirurgie

Stuttgart
+49 (0)711 / 997 994 44
praxis@dr-clasbrummel.de

 Thomas DiehlMehr

Thomas Diehl

Oberarzt Fachbereich Orthopädie

Braunfels
+49 6442/939-383
kerstin.moritz-jaehnigen@atos.de

Dr. Josef DüragerMehr

Dr.

Josef Dürager

Oberarzt Fachbereich Orthopädie

Braunfels
+49 6442/939-383
kerstin.moritz-jaehnigen@atos.de

Dr. med. Jochen FeilMehr

Dr. med.

Jochen Feil

Zentrum für Endoprothetik, Unfall- und Wirbelsäulenchirurigie

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 135
feil@atos.de

Dr. Stephan FritzMehr

Dr.

Stephan Fritz

Hüft- und Knieendoprothetik

Stuttgart
+49 (0)711 2364044
fritz@pzgh.de

Prof. Dr. med. Hans GollwitzerMehr

Prof. Dr. med.

Hans Gollwitzer

ECOM® Excellent Center of Medicine

München
+49 (0) 89 / 9233394-117
termin@ecom-muenchen.de

Dr. med. Dominikus HausmannMehr

Dr. med.

Dominikus Hausmann

OZB, Orthopädisches Zentrum Bogenhausen

München
+49 (0)89 - 380 33 186
d.hausmann@ozb-muenchen.de

Prof. Dr. med. Alexander KatzerMehr

Prof. Dr. med.

Alexander Katzer

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+ 49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

Dr. med. Alexander KurmeMehr

Dr. med.

Alexander Kurme

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+ 49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

Prof. Dr. Michael MaierMehr

Prof. Dr.

Michael Maier

Schulterchirurgie, Hüft- und Knieendoprothetik

Stuttgart
+49 (0)711 / 7070 58 69
termin@sgz-stuttgart.de

Prof. Dr. med. Vladimir MartinekMehr

Prof. Dr. med.

Vladimir Martinek

Zentrum für Kniegelenkschirurgie 

München
vladimir.martinek@atos.de

Dr. Jan MeinersMehr

Dr.

Jan Meiners

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

 Christian MüllerMehr

Christian Müller

Fachbereich Orthopädie

Braunfels
+49 (0) 6442/939-383
kerstin.moritz-jaehnigen@atos.de

Dr. med. Wolf-Peter NiedermauntelMehr

Dr. med.

Wolf-Peter Niedermauntel

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

Dr. med. Martin NoldeMehr

Dr. med.

Martin Nolde

OZB, Orthopädisches Zentrum Bogenhausen

München
+49 (0)89 - 380 33 186
m.nolde@ozb-muenchen.de

 Jörg RumpMehr

Jörg Rump

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+ 49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard SchellerMehr

Priv.-Doz. Dr. med.

Gerhard Scheller

DEUTSCHES GELENKZENTRUM HEIDELBERG

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 180
gelenkzentrum@atos.de

Prof. Dr. med. Joachim SchmidtMehr

Prof. Dr. med.

Joachim Schmidt

Ärztlicher Direktor
Chefarzt Endoprothetik Hüfte & Knie

Orthoparc Klinik Köln
+49 221-484905-0
service-opk@atos.de

Prof. Dr. med. Holger SchmittMehr

Prof. Dr. med.

Holger Schmitt

DEUTSCHES GELENKZENTRUM HEIDELBERG

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 180
gelenkzentrum@atos.de

Dr. med. Roland SellckauMehr

Dr. med.

Roland Sellckau

Ärztlicher Direktor
ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+49 (0) 40 376 718 76
praxis.sellckau@atos.de

 Thorsten SiemssenMehr

Thorsten Siemssen

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+ 49 (0) 40 37671-0
info-kfh@atos.de

Dr. Thomas StockMehr

Dr.

Thomas Stock

Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

MediaPark Klinik Köln
0221 / 9797 - 400
info@orthopaedie-mediapark.de

Dr. med. Oliver StockMehr

Dr. med.

Oliver Stock

SPORTCHIRURGIE Heidelberg

Heidelberg
0049 (0) 6221 983 330
info@sportchirurgie-heidelberg.de

Dr. Matthias SäuglingMehr

Dr.

Matthias Säugling

Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

MediaPark Klinik Köln
0221 / 9797 - 455
info@orthopaedie-mediapark.de

Dr. med. Steffen ThierMehr

Dr. med.

Steffen Thier

SPORTCHIRURGIE Heidelberg

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 330
info@sportchirurgie-heidelberg.de

Prof. Dr. med. Fritz ThoreyMehr

Prof. Dr. med.

Fritz Thorey

INTERNATIONALES ZENTRUM FÜR ORTHOPÄDIE

Heidelberg
+49 (0) 6221 / 983 - 190
izo@atos.de

Dr. med. Raimund VölkerMehr

Dr. med.

Raimund Völker

Zentrum für Hüftchirurgie

München
+49 (0) 89 / 20 4000 200
raimund.voelker@atos.de

PD Dr. med. Patrick WeberMehr

PD Dr. med.

Patrick Weber

ECOM® Excellent Center of Medicine

München
+49 (0) 89 / 9233394-117
termin@ecom-muenchen.de

Prof. Dr. med. Christoph ZilkensMehr

Prof. Dr. med.

Christoph Zilkens

Chefarzt Endoprothetik Hüfte & Knie

Orthoparc Klinik Köln
+49 221-484905-0
service-opk@atos.de