Klein ATOS MediaPark Klinik Köln

Dr. med. Paul Klein

Hier Termin vereinbaren

Die Bewertungen von
Dr. med. Paul Klein

  • Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, M-Arzt (VBG)
  • Mannschaftsarzt des 1. FC Köln
  • Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Funktionelle Diagnostik (IFD Cologne)

Dr. med. Paul Klein ist Facharzt für Orthopädie mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Er ist FOCUS TOP Mediziner. Seine Schwerpunkte sind die konservative Behandlung bei sporttraumatologischen Erkrankungen und Verletzungen der Muskulatur, der Sehnen, der Gelenke und des Rumpfes. Sein besonderes Augenmerk liegt auf der Detektion und Behandlung von funktionellen Bewegungsstörungen, welche in Zusammenarbeit mit dem IFD Cologne durch Analyse der Bewegung, von Kräften und der neuromuskulären Ansteuerung in ihrer Komplexität diagnostiziert und therapiert werden.  Ein weiterer Fokus liegt im Bereich der konservativen Therapie degenerativer Erkrankungen von Gelenken und Wirbelsäule (Arthrosen,Bandscheibenvorfällen) und deren Behandlung mit ACP (körpereigenes Thrombozytenkonzentrat mit autologen Wachstumsfaktoren). 

Dr. med. Paul Klein ist seit Jahren als Referent auf diversen Kongress- und Symposiumsveranstaltungen tätig zu Themen der konservativen Diagnostik und Therapie in der Sportorthopädie und Sporttraumatologie, insbesondere der komplexen Bewegungsanalyse.

 

Leistungsspektrum

  • sporttraumatologische Erkrankungen
  • konservativen Therapie degenerativer Erkrankungen von Gelenken und Wirbelsäule
  • komplexe Bewegungsanalyse und Therapie von Bewegungsstörungen

Studium

  • 1988 – 1997 Medizinstudium Universität zu Köln
  • 2003 Universität zu Köln Promotion Thema: Die operative Therapie der hinteren Kreuzbandruptur im subakuten und chronischen Stadium – Klinische Befunde und Ergebnisse einer Nachuntersuchung an der Klinik für Orthopädie und Sporttraumatologie Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln-Braunsfeld
  • 1988 – 1997 Medizinstudium Universität zu Köln
  • 2003 Universität zu Köln Promotion Thema: Die operative Therapie der hinteren Kreuzbandruptur im subakuten und chronischen Stadium – Klinische Befunde und Ergebnisse einer Nachuntersuchung an der Klinik für Orthopädie und Sporttraumatologie Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln-Braunsfeld

Klinischer Werdegang

  • seit 2014 Geschäftsführender Gesellschafter des IFD Cologne
  • seit 2013 Leitender Arzt im Institut für funktionelle Diagnostik (IFD)
  • seit 2009 Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • seit 2007 Leitendender Arzt, Mediapark Klinik in Köln, Abteilung für Orthopädie/Unfallchirurgie und Sportmedizin
  • 2004 – 2006 Assistenzarzt Orthopädische Klinik der Universität zu Köln, Prof. Esel
  • 2001 – 2004 Assistenzarzt Orthopädische Abteilung, MediaPark Klinik, Köln, Dr. P. Schäferhoff 
  • 2000 – 2001 Assistenzarzt Orthopädische Abteilung, Klinik am Ring, Köln, Dr. P. Schäferhoff
  • 1999 – 2000 Assistenzarzt Unfallchirurgische Abteilung, Kreiskrankenhaus, Trostberg
  • 1997 – 1999 AIP / Assistenzarzt Orthopädische Praxis Drs. Merkle und Ahrens, Brühl

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Geschäftsführender Gesellschafter des IFD (Institut für funktionelle Diagnostik)
  • Seit 2017 Generalsekretär Gesellschaft für Orthobiologie
  • Seit 2016 Mitglied Editorial Board Sportärztezeitung
  • Seit 2004 Mannschaftsarzt „1. FC Köln“
  • 2000-2003 Mannschaftsarzt „Köln 99ers (RheinEnergie Cologne)“

Publikationen

  • Biomechanische Baseline-Testungen Was ist möglich und was ist sinnvoll im Hochleistungs- und Profisport Sportärztezeitung 04/2018
  • Biomechanisches Screening zur Verletzungsprävention Die Bedeutung der 3D-Bewegungsanalyse im Hochleistungssport Unfallchirurg (2018) 121: 455
  • Muskelverletzungen – Return to Konservative Therapieoptionen und Elektromyografie (EMG) Sportärztezeitung 01/2017
  • Stellt die valgisierende hohe Tibiaosteotomie eine mögliche Therapiemethode bei Leistungssportlern dar? Dtsch Z Sportmed. (2015) 66: 71-77
  • Autologes konditioniertes Plasma (ACP) in der Sportorthopädie. JATROS (2012) 17 (4)
  • Positive effects of autologous conditioned plasma (ACP) on the healing of human epicondylitis. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc (2012) 20 (Suppl 1): S131
  • Clinical outcome after oval revision ACL reconstruction surgery using autologous hamstring tendon grafts. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc (2012) 20 (Suppl 1): S163
  • Klinische und funktionelle Ergebnisse 24 Monate nach Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes bei Hochleistungssportlern mittels ovalärer Technik – eine prospektive Studie. Sport-Orthopädie – Sport-Traumatologie – Sports Orthopaedics and Traumatology: 27(2): 124
  • Cartilage overuse: Surgical intervention in cartilage lesions. Case-report in an high-performance athlet. ScienceMED Journal. 2 (2): 199-204.
  • Treatment of muscle injuries by local administration of autologous conditiones serum: a pilot study on sportsmen with muscle strains. International Journal of sports medicine. 25: 588-593.

Kontakt

Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin
ATOS MediaPark Klinik Köln
Im MediaPark 3
50670 Köln
0221 / 9797 - 455
info@orthopaedie-mediapark.de

Wir sind für Sie da.

info-mpk[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
0221/ 9797 - 0

Finden Sie uns mit Google Maps

Rufen Sie uns an
+49 (0) 221 / 97970