Behandlung mittels Medical Beauty. Erfahren Sie hier näheres über
Symptome, Behandlungsmöglichkeiten und Rehabilitation

 

In der plastischen Chirurgie fasst man unter dem Begriff „Medical Beauty“ sämtliche ästhetisch-kosmetischen Eingriffe zusammen, die dem Gesicht wieder zu einem jugendlicheren Aussehen verhelfen. Im Fokus stehen dabei die Beseitigung von Falten sowie das Auffüllen von erschlafftem Volumen, das zumeist einem Elastizitätsverlust der Haut geschuldet ist.

Unsere spezialisierten Chirurgen bieten in den modernen Räumlichkeiten der ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg alle gängigen und effektiven Medical-Beauty-Methoden an. Von Botox-Injektionen über Fadenliftings  bis hin zu Faltenunterspritzungen (Weichteilaugmentationen) und Peelings.

Botox-Injektionen sind eine beliebte Methode, um das Gesicht ohne einen chirurgischen Eingriff optisch zu verjüngen. Unliebsame Falten, welche durch langjährige Muskelkontraktion entstanden sind, aber auch Krähenfüße können mithilfe dieser Technik effektiv geglättet werden. Konkret wird während des maximal dreißigminütigen Eingriffes der Neuromodulator Botulinum in einzelne Muskelgruppen injiziert, um diese gezielt zu hemmen.

Neben dem Einsatz in der ästhetischen Medizin wird der medizinische Neuromodulator auch bei Bewegungsstörungen (Dyskinesien, Dystonie), Spastiken aber auch bei vermehrter Schweißbildung (Hyperhidrosis) eingesetzt. Wichtig ist es in jedem Fall, die injizierte Dosis auf das jeweilige Behandlungsziel sowie physische Konstitution der zu therapierenden Person abzustimmen. Einer Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht möglich.

Die Nebenwirkungen von Botox-Injektionen sind prinzipiell sehr gering. Die Spezialisten der ATOS Kliniken verfügen über langjährige Expertise in der ästhetische Gesichtschirurgie und erörtern Ihnen gerne, welche Beauty-Behandlungen für Ihr individuelles Bedürfnis am Sinnvollsten ist. Per Mail, Telefon oder direkt vor Ort.

Fältchen, Falten und Hautlinien im Gesicht können auf zwei wesentliche Ursachen zurückgeführt werden: die natürliche Hautalterung sowie den damit verbunden Elastizitäts- und Volumenverlust. Das daraus resultierende Gewebedefizit kann mit sogenannten Fillern und Voluminizern ausgeglichen werden. Meist wird mit Hyaluronsäure ein Volumendefizit des Gewebes ausgeglichen. Aber auch andere Substanzen stehen bei speziellen Fragestellungen zur Verfügung.

Dazu wird der Wirkstoff in die tieferen Hautschichten aber auch vor den Knochen injiziert, um diese aufzufüllen und aufzupolstern. So gewinnt die Haut wieder an Plastizität, Fülle und Straffheit. Sie wirkt klar und strahlend. Die verlorengegangene Kontur wird wiederhergestellt und durch das mehr an Volumen der jugendliche Aspekt des Gesichtes hergestellt.

Insbesondere die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure setzt detaillierte Kenntnisse der Gesichtsanatomie voraus.

Gerne beraten unsere renommierten Spezialisten Sie ausführlich und individuell zu all Ihren Fragen rund um den plastisch-chirurgischen Einsatz von Hyaluronsäure. Per Mail, Telefon oder direkt vor Ort in Ihrer ATOS-Klinik.

Weitere Informationen finden Sie auch unter : http://fleet-aesthetik.de

Das Fadenlifting ist eine schonende Methode für das Straffen von Gesichtsfalten und wird ambulant durchgeführt. Dieser minimalinvasive Eingriff hinterlässt zudem keine sichtbaren Narben. Es werden selbstauflösende Fäden in das Unterhautgewebe der betroffenen Gesichtsregion eingebracht, um erschlaffte Partien so wieder zu glätten und anzuheben.

Dadurch wird, z.B. die Nasolabialfalte deutlich gemildert, wobei die abgesunkenen Weichteile des Mittelgesichtes den Jochbogen auffüllen und die Trännenrinne harmonisieren. Das Volumen des Gesichtes wird wieder an die natürliche Position transportiert und die Gesichtskontur in die jugendliche Form zurückgeführt.

 Da mehrere Fäden pro Region verwendet werden, können verschiedene Vektoren, wie bei einem Facelift, zur Repositionierung angelegt werden. Daher werden auch die Kinnlinie und die Halspartie betont und gestrafft.

Die verwendeten Fäden aus Poly-Milchsäure (PLA), Poly-Capro-Lacton (PCL) oder Poly-Dioxanon (PDO) regen zusätzlich die Bildung von neuem Bindegewebe an. So lässt sich ein nachhaltiges und vor allem natürliches Behandlungsergebnis erzielen, welches das Gesicht wieder frischer und jünger erscheinen lässt. Prinzipiell kann das Fadenlifting in einzelnen Partien oder dem gesamten Gesicht angewandt werden. Die grundlegenden Einsatzgebiete sind Augenbrauen, Wangen, Hals und Kinn.

Unsere Spezialisten beraten Sie sehr gerne individuell und erklären, welche Behandlung für Ihr persönliches Bedürfnis am sinnvollsten ist. Kontaktieren Sie uns gerne per Mail, Telefon oder direkt vor Ort.

Die Transplantation von Eigenfett hat zahlreiche Vorteile. So ermöglicht sie es plastischen Chirurgen, maßvolle Volumen- und Konturierungseffekte zu erzielen. Des weiteren hat das sogenannte Lipofillingeinen positiven Einfluss auf das Hautbild.

Für den Eingriff werden zunächst körpereigene Fettzellen entnommen und in einem speziellen Prozess für die Injektion aufbereitet. Mit Hilfe von Micro-Kanülen wird das Eigenfett dann in die gewünschten Gesichtsbereiche injiziert. Sowohl Entnahme als auch Implantation sind in örtlicher Betäubung möglich.

Prinzipiell können Eigenfett-Transplantationen auch in anderen Körperregionen als dem Gesicht vorgenommen werden. So bieten sie sich beispielsweise im Rahmen von Brustvergrößerungen, Bruststraffungen oder auch ästhetischen Korrekturen an Oberschenkeln, Po und Bauch an.

Nebenwirkungen wie Knötchenbildungen oder allergische Reaktionen sind bei einem Lipofilling sehr selten. Da das transferierte Fett aus dem eigenen Organismus stammt, erkennt dieser es nicht als Fremdkörper. Ein weiterer Vorteil ist die kaum sichtbare Narbenbildung.

Sollten Sie weitere Informationen zu einer Eigenfett-Transplantation wünschen, wenden Sie sich sehr gerne an die erfahrenen Spezialisten der ATOS-Kliniken. Per Mail, Telefon oder direkt vor Ort.

Um kleine Hautfalten im Gesicht, z.B. an den Lidern, der Oberlippe, an Kinn und Nase effektiv zu entfernen, reichen Filler (Hyaluronsäure) manchmal nicht aus. Die Gesichtshaut wird als Gesamtsystem therapiert. Regionen, die üblicherweise schlecht adressiert werden können, werden durch ein Peeling effektiv erreicht.

Durch das Abschälen der oberen, mittleren oder tiefen Hautschichten wird zudem ein jüngeres und frischeres Hautbild erzeugt. Peeling Substanzen können miteinander kombiniert und in unterschiedlichen Regionen aufgebracht werden, je nach dem welches Ziel in welcher Region angestrebt wird.

Die Analyse des Hauttyps ist dabei essenziell. Da die Haut im Gesicht unterschiedlich empfindlich ist, kann der Einsatz ungeeigneter Substanzen zu Komplikationen führen. Deshalb ist es absolut empfehlenswert, sich vor einem Peeling professionellen Rat einzuholen.

Die Spezialisten der ATOS Kliniken entwickeln gemeinsam mit ihren plastisch-chirurgischen Kollegen ein individuelles Konzept, das perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Haut zugeschnitten ist. Unser Ziel ist immer die sanfteste Form der Gesichtserfrischung. Gerne beraten wir Sie hierzu per Mail, Telefon oder direkt vor Ort.

ATOS Ärzte in der Fleetklinik Hamburg

Bei Knieschmerzen aller Art helfen Ihnen unsere erfahrenen Ärzte gerne weiter. Finden Sie hier Ihren passenden Spezialisten und vereinbaren Sie einen Termin.

Dr. med. Georgis KoliosMehr

Dr. med.

Georgis Kolios

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Hamburg
+49 040/37671875
praxis.kolios@atos.de

Wir sind für Sie da.

info-kfh[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
+49 (0)40 / 37671-0

Finden Sie uns mit Google Maps

 

Bitte beachten Sie, dass wir keine Ambulanz haben!

info-kfh[at]atos.de
+49 (0) 040 / 37671-0