Behandlung einer Rhizarthrose. Erfahren Sie hier näheres über
Symptome, Behandlungsmöglichkeiten und Rehabilitation.

 

Der Daumen ist im Laufe eines Lebens hohen Belastungen ausgesetzt. Dreh- und Angelpunkt ist das Daumensattelgelenk. Schmerzen im Daumen deuten oftmals auf eine Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) hin. Sie verursacht behindert die Greif- und Haltbewegungen des Daumens und damit der gesamten Hand. Die spezialisierten Handorthopäden der ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg bieten setzen auf bewährte und erfolgreiche Therapien zur Behandlung der Rhizarthrose.

Als Rhizarthrose bezeichnet man einen Verschleiß des Daumensattelgelenks, medizinisch Arthrose genannt. Abgeleitet wird die Bezeichnung vom griechischen „rhiza“ (Wurzel). Diese Form der Arthrose eine der häufigsten Verschleißerscheinungen der Gelenke der Hand. Durch Abrieb der schützenden Knorpelschicht im Gelenk entsteht zusätzliche Reibung, die schmerzhafte Entzündungen und Schwellungen nach sich zieht. Am Ende reibt Knochen auf Knochen und das Gelenk wird zerstört. Frauen sind von der Rhizarthrose häufiger betroffen als Männer.

Das Daumensattelgelenk ist eines der am meisten beanspruchten Gelenke des Menschen und wird durch die Vielzahl der zum Teil sehr kräftigen Greif- und Haltebewegungen stark strapaziert. Die Rhizarthrose gilt in einigen Berufen wie etwa bei Fliesenlegern als Berufskrankheit.

Die Ausprägung der Schmerzen hängt vom Stadium der Arthrose ab. Die Bandbreite der Schmerzen hat dabei eine erstaunliche Bandbreite. Der Betroffene verspürt einen Druckschmerz über dem Gelenk, welcher bis in den Unterarm ausstrahlen kann. Typisch für eine solche Arthrose im Daumensattelgelenk sind Verdickungen des Gelenks und knirschende Bewegungsgeräusche. Es gibt Patienten, die selbst bei starker Arthrose nicht über Schmerzen klagen, aber auch Patienten, die schon bei leichter Arthrose starke Schmerzen empfinden.

Die Diagnose der Daumensattelgelenksarthrose lässt sich, ergänzen zum Patientengespräch, durch eine einfache Röntgenuntersuchung in 2 Ebenen durchführen. Hierbei zeigt sich eine Verschmälerung des Gelenkspaltes.

Zunächst versucht die Ärzte in der ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg die Rhizarthrose mit konservativen Maßnahmen zu behandeln Eine medikamentöse Therapie zur Wiederherstellung der Knorpel gibt es nicht.

Ziele der Behandlung sind Beweglichkeitserhaltung und Schmerzlinderung. Hierzu bieten sich Daumenschienen oder schmerzlindernde Medikamente an. Gelindert werden können die Symptome auch durch Akupunktur, Hyaluronsäure- Injektionen und Corticoid-Mischinjektionen.

Bei anhaltenden Beschwerden können die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch einen operativen Eingriff dauerhaft beseitigt werden. Hier gibt es verschiedene Operationsverfahren.

Arthrodese (Versteifungsoperation)
Bei jüngeren Patienten oder Handwerkern wird oftmals eine Versteifungsoperation bevorzugt. Sie hat den Vorteil einer starken Belastbarkeit des Gelenks.

Denervation
Als Denervierung, auch Entnervung oder Enervation (engl. denervation) genannt, bezeichnet man das vollständige oder partielle Unterbrechen von Nervenbahnen. Diese Operation wirkt allerdings nur für einige Jahre, da die Nervenfasern nachwachsen.

Resektionsarthroplastik
Mit der sogenannten Resektionsarthroplastik werden die arthritisch veränderten Teile des Handwurzelknochens entfernt und zur Verbesserung der Stabilität durch eine Sehnenplastik ersetzt.

Nach der Daumensattelgelenksarthrose-Operation wird der Daumen für etwa 2 Wochen ruhiggestellt. In manchen Fällen muss die Ruhigstellung auf 4-6 Wochen ausgedehnt werden. Nach dem Ziehen der Fäden und bei guter Wundheilung kann mit vorsichtigem Belastungsbau unter Anleitung eines Physiotherapeuten begonnen werden.

ATOS Ärzte in der Fleetklinik Hamburg

Bei Handschmerzen aller Art helfen Ihnen unsere erfahrenen Ärzte gerne weiter. Finden Sie hier Ihren passenden Spezialisten und vereinbaren Sie einen Termin.

Dr. med. Martin WiemannMehr

Dr. med.

Martin Wiemann

ATOS Klinik Fleetinsel Hamburg

Hamburg
+49 (0) 40 37671 10
praxis.wiemann@atos.de

Wir sind für Sie da.

info-kfh[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
+49 (0)40 / 37671-0

Finden Sie uns mit Google Maps

 

Bitte beachten Sie, dass wir keine Ambulanz haben!

info-kfh[at]atos.de
+49 (0) 040 / 37671-0