FAQ ATOS Heidelberg

Gut zu wissen - Häufige Fragen an die ATOS Klinik München

Ein Klinikaufenthalt ist oft mit vielen Fragen verbunden. Um Ihnen diese schon vorab zu beantworten und dadurch Unsicherheiten zu nehmen, haben wir im Folgenden häufige Fragen mit Antworten zusammengestellt. Sollten Sie über die FAQ hinaus noch Fragen haben, melden Sie sich per E-Mail oder Telefon gerne persönlich bei uns. Wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen!

Kontakt und Anfahrt ATOS Klinik München

Unsere ATOS Klinik in München liegt sehr verkehrsgünstig und ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. So kommen Sie zu uns: 

Mit dem PKW

Die Klinik befindet sich am Nord-Ost-Teil des Mittleren Rings mit direkter Abfahrt über den Effnerplatz auf die Effnerstraße. Über den Mittleren Ring können Sie unsere Klinik von nahezu allen Autobahnen gut erreichen. Von der Innenstadt erreichen Sie die ATOS Klinik München in weniger als einer halben Stunde mit dem PKW.

Wenn Sie als Patient oder Besucher mit dem Auto anreisen, stehen Ihnen öffentliche Parkplatze im Umfeld der Klinik zur Verfügung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Münchner Hauptbahnhof fahren Sie mit der U-Bahn-Linie 4 bis zur Endstation Arabellapark. Die Haltestelle Arabellapark (etwa 500 m von unserer Klinik entfernt) erreichen Sie nach etwa 12 Minuten. Darüber hinaus bestehen aus allen Richtungen und Stadtteilen gute Verbindungen mit U-Bahn, Tram und Bus zum Effnerplatz oder Arabellapark.

Mit dem Flugzeug

Vom Münchner Flughafen erreichen Sie die ATOS Klinik München mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa 45 Minuten (S8 Richtung Herrsching bis zur Haltestelle Johanneskirchen und von dort aus weiter mit dem Bus 154 Richtung Nordbad bis zur Haltestelle Arabellapark/Klinikum Bogenhausen) oder mit dem Taxi in etwa 40 Minuten (verkehrsabhängig).

ATOS Klinik München
Effnerstr. 38
81925 München

Telefon: +49 89 / 20 4000 - 0
E-Mail: info-muc[at]atos.de

Ihre häufig gestellten Fragen


Ich habe eine weite Anreise und würde Vorstellungstermin und Operationstermin gerne verbinden. Ist das möglich?

Wir können für Sie einen Sprechstundentermin mit der Möglichkeit eines operativen Eingriffs an einem der darauffolgenden Tage vereinbaren. In diesem Fall bitten wir Sie jedoch, uns vorab aktuelle Röntgen- bzw. Kernspinbilder mit dem Anamneseformular zuzusenden. 

Was muss ich alles für den Klinikaufenthalt mitbringen?

Bitte packen Sie in Ihren Koffer bequeme Kleidung sowie Ihre persönlichen Toilettenartikel ein. Für Patienten, die an der Wirbelsäule operiert werden, ist außerdem ein zusätzliches Unterhemd oder T-Shirt wichtig, das unter dem Korsett getragen werden kann. Darüber hinaus sollten Sie all Ihre Medikamente und Tabletten einpacken – bitte mit Verpackung und Etikett. 

Eine Liste mit Stoffen, auf die Sie besonders empfindlich reagieren, benötigen Arzt und Anästhesist dann, wenn bei Ihnen allergische Reaktionen bekannt sind. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf Antibiotika.

Was muss ich vor dem Eingriff beachten?

Bitte nehmen Sie ab einer Woche vor Ihrer Operation kein Aspirin (Acetylsalicylsäure) mehr ein und setzen Sie andere blutverdünnende Medikamente in Absprache mit Ihrem Hausarzt ab. Ab sechs Stunden vor der Operation müssen Sie nüchtern sein, das heißt, Sie dürfen weder essen noch trinken. Genaueres dazu erfahren Sie auch beim Vorbereitungsgespräch mit Ihrem Anästhesisten am Vortag der OP.  Ob die Behandlung ambulant oder stationär stattfindet, hängt von Ihrem Befund ab und wird in Absprache mit dem Arzt entschieden. 

Hinweis für Diabetiker: Bitte teilen Sie uns sobald wie möglich (spätestens eine Woche vor der Operation) Ihre Diabetes-Medikation mit. Ihr Kontakt hierfür ist die Praxis Dr. Gregor Blome, Tel. +49 (0)89 - 20 4000 255.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?

Mit Ausnahme eines Zweibettzimmers sind alle unsere Zimmer Einzelzimmer und entsprechen dem Komfort eines First-Class-Hotels. Ein modernes Infotainmentsystem mit W-LAN, TV und Radio ist in jedem Zimmer verfügbar. Eine Minibar mit kühlen Getränken und kleinen Snacks steht Ihnen auf den Komfortzimmern zur Verfügung. Die Bäder sind mit hochwertigen Badeaccessoires ausgestattet. Gegen Aufpreis können auch Komfortzimmer und Suiten für Sie gebucht werden. In der Patientenlounge finden Sie darüber hinaus alle großen deutschen Tageszeitungen sowie eine Auswahl an Magazinen und Zeitschriften. 

Welche Übernachtungsmöglichkeiten für Begleitpersonen gibt es?

Generell besteht für die Begleitperson die Möglichkeit eines Zustellbetts gegen Aufpreis oder der Buchung einer Suite gegen Aufpreis. Alternativ können wir Ihnen drei Hotels in sehr naher Umgebung (5 Gehminuten) der Klinik empfehlen:

  • Leonardo Hotel
  • Arabella Sheraton Arabellapark
  • Westin Grand Hotel

Werden auch Kinder in der ATOS Klinik München behandelt?

Kinder behandeln wir ab dem vollendeten 14. Lebensjahr (= Alter 14 Jahre).

Wie sieht meine Nachbehandlung nach der OP aus?

Sie erhalten nach der Operation ein detailliertes Nachbehandlungsschema. Bei bestimmten Eingriffen am Knie wird die Nachbehandlung erst am ersten postoperativen Tag festgelegt (auch das Tragen der Knieschiene sowie Gehen an Krücken).

Darf ich nach der OP fliegen oder Auto fahren?

Dies ist abhängig von der Art Ihres Eingriffs. Bitte besprechen Sie dies nach der Operation mit Ihrem Operateur. 

Wann beginnt die Reha? Wer bekommt eine stationäre Reha, wer eine Anschlussheilbehandlung und was muss ich alles vorher organisieren?

Der Beginn der Reha ist abhängig von der Art Ihres Eingriffs. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Operateur. Lediglich bei Prothesen-Eingriffen ist eine Anschlussheilbehandlung indiziert. Eine stationäre Reha kann jedoch erst nach Anordnung durch den Operateur beantragt werden. Die Antragstellung sowie Reservierung einer Reha-Einrichtung erfolgt durch die ATOS Klinik.

Wie funktioniert die Kostenübernahme durch die PKV bzw. Beihilfe?

Nachdem die OP-Indikation gestellt wurde, erhalten Sie eine Kostenauflistung zur Abklärung der Kostenfrage. Falls Unklarheiten seitens der Kostenübernahme durch die PKV bzw. Beihilfe bestehen, bieten wir Ihnen Unterstützung durch die OP-Planung an: 089-204000-313 oder -314.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Die Rechnung der Klinik wird an den Patienten gesendet. Bitte reichen Sie diese dann bei Ihrer PKV bzw. Beihilfe ein. Das Arzthonorar des behandelnden Arztes wird unabhängig von der Klinikrechnung über eine externe Verrechnungsstelle erstellt und an den Patienten verschickt. Bitte reichen Sie auch diese Rechnung bei Ihrer PKV bzw. Beihilfe ein.

Für Patienten aus dem Ausland ist zu beachten, dass die Rechnungen der einzelnen Abteilungen direkt am Entlassungstag in bar oder mit Kreditkarte zu begleichen sind. Bitte achten Sie bei Bezahlung mit der Kreditkarte darauf, dass das Limit entsprechend angepasst wird.

Kann direkt mit der PKV abgerechnet werden?

Generell rechnet die ATOS Klinik München nicht direkt mit den Privaten Krankenversicherungen ab, sondern mit dem Patienten. Sie können uns gerne eine schriftliche Kostenzusage über den stationären Aufenthalt zusenden. Diese wird unsererseits geprüft. In Ausnahmefällen und nach Prüfung sowie Akzeptierung kann dann eine Direktabrechnung mit der Versicherung vorgenommen werden.

Was muss ich beachten und organisieren vor der stationären Aufnahme?

  • Informieren Sie Freunde und Bekannte sowie Ihren Arbeitgeber über die Operation und die voraussichtliche Ausfallzeit.
  • Klären Sie ab, ob eine anschließende häusliche Betreuung/Hilfe nötig ist, und wer diese übernehmen kann.
  • Planen Sie, wie Sie zur Klinik hin- und zurückkommen und erkundigen Sie sich nach der Verfügbarkeit von Familienangehörigen oder Bekannten.
  • Klären Sie, wer sich um die Pflege von Haustieren und Pflanzen während des stationären Aufenthalts kümmert.
  • Klären Sie ggf., wer Ihren Briefkasten leert.
  • Bitte beachten Sie: Sollten Sie als Dauermedikation Aspirin (ASS) oder ein Antikoagulanzpräparat (Marcumar, Plavix, Iscover, Tiklyd o. Ä.) einnehmen, so sprechen Sie unbedingt bei Ihrem einweisenden Arzt eine Umstellung dieser Medikamente an. Sollten Sie an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leiden, so lassen Sie sich von Ihrem einweisenden Arzt Ihre kardiale Belastbarkeit (Risikoklasse A, B, C oder D) bestätigen.


Was sollte ich packen für den stationären Aufenthalt?

  • Versicherungskarte
  • Schriftliche Kostenzusage Ihrer Privatversicherung
  • Falls vorhanden, einen Nachweis über Ihre Beilhilfeberechtigung (letzter Beihilfebescheid)
  • Röntgen- und CT-Aufnahmen der letzten zwei Jahre
  • Unterlagen der Sozialstation bei bestehender ambulanter Pflege
  • Medikamentenliste und Medikamente
  • Herz-Pass, Herzschrittmacher-Ausweis
  • Impfausweis
  • Marcumar-Pass bzw. Antikoagulations-Pass
  • Allergie-, Röntgen-, Diabetiker-, Prothesen-Pass
  • Persönliche Hilfsmittel (Hörgeräte/Brillen/ Gehhilfen/ Rollstuhl/Prothesen)
  • Körperpflege- und Hygieneprodukte (Persönliche Hygieneartikel, Zahnprothesen, Prothesenbecher)
  • Ausreichend Kleidung für die Dauer des stationären Aufenthalts (Schlafanzug, Bademantel, Trainingsanzug, Strümpfe, Unterwäsche, Kleidung für die Entlassung)
  • Sonstiges (Wecker, Uhren, Bücher, Zeitschriften)
  • Handtücher, Waschhandschuh und auf Wunsch ein Bademantel werden Ihnen vom Krankenhaus zur Verfügung gestellt.

Kann ich Begleitpersonen in der Klinik oder im Hotel unterbringen?

Ihre Gäste sind auch unsere Gäste. Falls Sie gemeinsam mit einer Ihnen nahestehenden Person in der ATOS Klinik München untergebracht werden wollen, lassen Sie es uns gerne wissen. Ihre Gäste können gegen einen Aufpreis gemeinsam mit Ihnen oder auch in einem separaten Zimmer untergebracht werden. Unser Patientenmanagement-Team organisiert dies gerne für Sie. Alternativ ist natürlich auch die Unterbringung in einem Hotel in unserer nahen Umgebung möglich. Gerne buchen wir hier ein Zimmer für Ihre Begleitung.

Wir sind für Sie da

Unsere Öffnungszeiten
Mo-Do: 06.30 – 17.00
Fr.:           06.30 - 14.00

info-muc[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
+49 (0) 892 040 000

Termin online buchen

Mo-So: 08.00 Uhr-18.00 Uhr
info-muc[at]atos.de
+49 (0) 89 / 20 4000 - 0