KONTAKT

+49 (0) 6221 / 983 - 0

Besucherzeiten:
Mo - So: 8.00 - 21.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

info-hd[at]atos.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Terminvereibarungen können Sie die direkt die Ärzte über das Formular kontaktieren.

Kontaktformular

FORMULAR

zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie direkt Ihren Arzt über das Kontaktformular

Prof. Dr. med. Rainer Siebold ATOS Heidelberg

Prof. Dr. med. Rainer Siebold

  • Facharzt Orthopädie und Sportmedizin, Orthopädie/Unfallchirurgie
  • Spezialist für gelenkerhaltende Kniechirurgie, Knieendprothetik, Sportverletzungen, Knieverletzungen bei Kindern (insgesamt ca. 850 OPs / Jahr)
  • Prof. (apl) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • FOCUS Ärzteliste als ausgewiesender Kniespezialist seit 2010 
  • Co-Editor Europäische Fachzeitschrift für Kniechirurgie (KSSTA-Journal)

Seit mehr als 20 Jahren bin ich auf Kniechirurgie spezialisiert und habe mehr als 8000 Knie-Operationen persönlich durchgeführt. Durch meine frühzeitige Spezialisierung kann ich Ihnen ein Höchstmaß an Fachkompetenz und professioneller Behandlung bieten. 

Mein Anspruch ist „Spitzenqualität" und – falls eine Operation notwendig wird –perfekt zu operieren. Damit möchte ich Sie beruhigt durch die Behandlung führen und schnell wieder fit machen.

Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind gelenkaufbauende Maßnahmen bei Knorpelschäden bis Arthrose (ca. 500 Fälle/Jahr), Naht des Meniskus (ca. 300/Jahr), Spendermeniskus (ca. 20/Jahr), Kreuzbandersatz bei Freizeit- und Leistungssportlern (ca. 200/Jahr, z.B. Fußball/Ski, Patellarsehne, Zweibündeltechnik mit SemiT, Quadrizepssehne), und auch die Behandlung kindlicher Knieverletzungen (ca. 80/Jahr), Bei manifester Kniearthrose bevorzuge ich den Einsatz einer minimalinvasiven Teilprothese, um gesunde Kniegelenksbereiche möglichst lange zu erhalten.

Kontakt

HKF - Internationales Zentrum für Hüft-Knie-Fußchirurgie
www.hkf-ortho.com
Zulassung: Privatzulassung
Telefon: +49 (0) 6221 / 983 - 190

 

Leistungsspektrum

Operative Therapie
Ausgewiesener Kniespezialist (ca. 850 Knieoperationen/Jahr)

  • GELENKERHALT/GELENKAUFBAU BEI KNORPELSCHÄDEN/ARTHROSE(ca.500 Fälle/Jahr), z.B.
  • Meniskusnaht (ca. 300/Jahr) bis Meniskusersatz (Spendermeniskus) (ca. 20/Jahr)
  • Knorpelzelltransplantation (ca. 100/Jahr)
  • SPORTVERLETZUNG: VORDERE KREUZBANDCHIRURGIE (z.B. Fußball/Ski, Patellarsehne, Kniebeugesehne, Ein-Zweibündeltechnik) (ca. 200/Jahr)
  • Kniescheibenchirurgie (bei Instabilität und Schmerzen) (ca. 100/Jahr)
  • KNIEVERLETZUNGEN BEI KINDERN (Kreuzband, Meniskus, Knorpel, Kniescheibe) (ca. 80/Jahr)
  • BEINACHSKORREKTUR ODER SCHLITTENPROTHESE (bei Fehlstellung oder Arthrose) (ca. 100/Jahr)
  • Kompletter Kniegelenksersatz (Knie-TEP)
  • Hintere Kreuzbandchirurgie
  • Komplexe Knie-Bandchirurgie (Innen-& Außenband/kombinierte Knie-Bandrevisionen) 

Nichtoperative Therapie

  • Knorpelspritzen zur Behandlung von Arthrose
  • Körpereigene Enzymtherapie, Eigenbluttherapie, PRP, bei akuten Sportverletzungen
  • Erstellung individueller physiotherapeutischer Behandlungskonzepte
  • Frühfunktionelle Nachbehandlung zur Frühintegration in Sport & Beruf
  • Stoßwellenbehandlung Knie
Arzt ATOS Heidelberg

Spitzentechnologie & Höchste Expertise

„Durch Spitzenqualität möchte ich Sie möglichst schnell wieder fit machen.“

Studium

  • 1988 - 1995 Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Klinischer Werdegang

  • 1993 Trauma Surgery, General Surgery, Orthopaedic Surgery, St. Vincent Hospital in Manhatten, New York, USA, Lehrkrankenhaus der Universität New York
  • 1995 General Surgery, Plastic Surgery, Orthopaedic Surgery, Boston University Hospital, Massachussetts, USA,
  • 1995  Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg/Schlierbach, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Cotta
  • 1996 Orthopädische Klinik am Universitätsklinikum Mannheim, Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. L. Jani
  • 1997 Promotion an der Medizinischen Klinik und Poliklinik, Abt. für Sport- und Leistungsmedizin, Univ. Heidelberg, Prof. Dr. med. P. Bärtsch
  • 1997 Chirurgische Klinik am Universitätsklinikum Mannheim, Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. M. Trede
  • 2000 Orthopädische Klinik am Universitätsklinikum Mannheim, Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. L. Jani, später Prof. Dr. med. H.P. Scharf
  • 2002 ATOS Klinik Heidelberg, Zentrum für Schulter und Ellenbogenchirurgie, Prof. Dr. med. P. Habermeyer, Dr. S. Lichtenberg
  • 2002 Facharzt für Orthopädie
  • 2004 Leitender Arzt, Knie- und Schulterchirurgie Sportklinik
  • 2008 Leitender Arzt am Zentrum für Knie- und Fußchirurgie, Sporttraumatologie ATOS Klinik Heidelberg
  • 2009 Habilitation am Anatomischen Institut Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
  • Thema: "Anatomische Doppelbündelstruktur des vorderen Kreuzbandes und anatomischer Kreuzbandersatz"

Publikationen / Veröffentlichungen

  • B. Friedmann, R. Siebold, P. Bärtsch. Vergleich der anaeroben Leistungsfähigkeit von 400m- und Langstreckenläufern unter Anwendung unterschiedlicher Meßmethoden. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 1996, 47: 379-384, 389-390
  • R. Siebold. Promotion: Messung der anaeroben Kapazität und der sympathoadrenergen Aktivität bei kurzzeitiger hochintensiver Laufbelastung. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Universität Heidelberg Abt. für Sport- und Leistungsmedizin, Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. P. Bärtsch, 1997
  • G. Strobel, B. Friedmann, R. Siebold, P. Bärtsch. Effect of severe exercise and plasma cate-cholamines in differently trained athletes. Med Sci Sports Exerc (USA) 1999, 31(4):560-565

Vollständige Publikationsliste von Prof. Dr. med. habil. Rainer Siebold

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Süddeutscher Orthopädenverband
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA)
  • Knie-Komitee AGA 2008 - 2013 - Arthroskopie-Ausbilder der AGA seit 2007
  • Gelenkerhalt und Arthrose-Komitee AGA seit 2014
  • Deutscher Sportärztebund
  • Ehrenmitglied der amerikanischen Gesellschaft für Orthopädie und Sportmedizin (AOSSM)
  • Europäische Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie u. Arthroskopie (ESSKA)
  • ESSKA "Member at Large" für Deutschland 2008-2010
  • Präsident "Arthroscopy Committee" der Europäischen Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie und Arthroskopie
  • Internationale Gesellschaft für Arthroskopie, Kniechirurgie u. Orthop. Sportmedizin (ISAKOS)
  • Mitglied der Magellan-Society
  • Mitglied der Australischen Knie Gesellschaft
  • Mitglied der Anterior Cruciate Ligament Study Group
  • Mitglied der Internationalen Knorpel Gesellschaft (ICRS)
  • Mit-Herausgeber (Co-Editor) & Reviewer KSSTA Journal Europäische Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie und Arthroskopie
  • Reviewer Arthroscopy Journal
  • Reviewer American Journal of Sports Medicine (AJSM)

Preise und Verleihungen

Wissenschaftliche Auszeichnungen und Stipendien

  • 2004 Australische Vereinigung für Sportmedizin u. Sporttraumatologie.
  • Bester Vortrag - Untere Extremität. "Transplantatwahl zur vorderen Kreuzbandplastik bei Frauen im Leistungssport."
  • 2007 Ehrenmitglied Amerikanische Gesellschaft für Orthopädie und Sportmedizin (AOSSM) 

Ausländische Stipendien

  • 2001 SICOT/SIROT Stipendium Paris
  • 2003 Kniechirurgie, Warringal Private Hospital, Heidelberg/Melbourne, Australien, Prof. Dr. J. Bartlett
  • 2003 Kniechirurgie, La Trobe University, Bundora/Melbourne, Australien, Prof. Dr. J. Feller
  • 2007 "Sports Medicine Traveling Fellowship" der Europäischen Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie u. Arthroskopie (ESSKA)
  • 2007 Pittsburgh Knee Fellowship, USA, Deutschsprachige Gesellschaft für Arthroskopie (AGA)
ATOS Kliniken

So hat sich die Klinik Heidelberg einen ausgezeichneten Namen gemacht.

+49 (0) 6221 / 983 - 0

Wir sind für Sie da.

Finden Sie uns mit Google Maps

Kontaktformular

Mo - So: 8.00 - 21.00 Uhr
+49 (0) 6221 / 983 - 0