KONTAKT

+49 (0)6221 983 - 0

Besucherzeiten:
Mo - So: 8.00 - 21.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

info-hd[at]atos.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Terminvereibarungen können Sie die direkt die Ärzte über das Formular kontaktieren.

Kontaktformular

FORMULAR

zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie direkt Ihren Arzt über das Kontaktformular

Prof. Dr. med. Markus Loew ATOS Heidelberg

Prof. Dr. med. Markus Loew

Hier Termin vereinbaren

Die Bewertungen von
Prof. Dr. med. Markus Loew

Focus Schulter 2017
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Physikalische Medizin, Manuelle Medizin, Sportmedizin

Seit über 25 Jahren beschäftige ich mich schwerpunktmäßig mit Verletzungen, Verletzungsfolgen und Verschleißveränderungen an der Schulter und auch am Ellbogengelenk.

Damals war es unvorstellbar, wie differenziert man heute Schmerzen an der Schulter diagnostizieren kann, vor allem aber wie zielgenau arthroskopische Eingriffe mit modernen Instrumentarien ausgeführt werden können und sich der Gelenkersatz an der Schulter als ein Standardverfahren bewähren würde, der den Menschen ihre Mobilität und die Freude am Leben wieder zurückgeben kann.

Aus diesem Grund ist die Schulter- und Ellbogenchirurgie meine Berufung, mein Beruf und mein Hobby geworden.
 

Kontakt

DEUTSCHES GELENKZENTRUM HEIDELBERG
www.deutsches-gelenkzentrum.de
Zulassung: Privatpraxis

Sprechzeiten:
Mittwoch 8:00-12:00 & 13:30-16:30 Uhr
Donnerstag 8:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

Leistungsspektrum

  • Nichtoperative Therapie
    • Differenzierte Diagnostik von Schulterschmerzen und Funktionsstörungen
    • Stoßwellentherapie bei Sehnenverkalkungen der Schulter
  • Operative Therapie
    • Arthroskopische Rotatorenmanschettennaht nach Sehnenverletzung der Schulter
    • Implantation von Schulterendoprothesen bei Arthrose und nach Verletzungen
    • Frakturversorgung nach Verletzungen des Schultergelenks
    • Arthroskopische und offene Stabilisierungsverfahren nach Schulterverrenkungen
    • Arthroskopische Erweiterung des Schulterdachs bei Engpass und Sehnenverkalkung
    • Operative Therapie von Verletzungen des Ellenbogengelenks
    • Ellenbogenprothetik nach Arthrosen und Verletzungsfolgen

Klinischer Werdegang

  • 1983: Assistenzarzt an der Chirurgischen Abteilung des Städtischen Krankenhaus Neunkirchen / Saar
  • 1984: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Anatomischen Institut der Universität des Saarlandes
  • 1985: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Chirurgischen Universitätsklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München (Prof. Dr. L. Schweiberer)
  • 1987: Facharztausbildung an der Orthopädischen Universitätsklink Heidelberg (Prof. Dr. H. Cotta) mit den Ausbildungsstationen Onkologie, Kinderorthopädie und Allgemeine Orthopädie.
  • 1990: Leiter der Schulterambulanz
  • 1991: Stationsarzt der Sektion Endoprothetik u. Rheumatologie, Oberarzt in der Sektion für onkologische und septische Orthopädie
  • 1993: Oberarzt in der Abteilung für Allgemeine Orthopädie mit Schwerpunkt auf Hüft- und Knieendoprothetik und Schulterchirurgie
  • 1994 - 2001: Leitung der interdisziplinären Sprechstunde für Hämophilie
  • 1995: Habilitation für das Fach Orthopädie an der Medizinischen Fakultät der Ruprecht - Karls - Universität Heidelberg
  • 1997 - 2008: Leiter der Sektion für Orthopädie der Schulter und des Ellenbogens.
  • 2001 - 2004: Leitender Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik. Fakultative Weiterbildung "Spezielle orthopädische Chirurgie"
  • 2008: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2009: Leiter der Sektion Obere Extremität - Schulter-, Ellenbogen- und Handchirurgie der Orthopädischen Universitätsklinik
  • 2010 - heute: Selbstständiger Facharzt in der ATOS Klinik Heidelberg (seit 2014 im Deutschen Gelenkzentrum Heidelberg)

Publikationen / Veröffentlichungen

  • Loew M, Magosch P, Lichtenberg S, Habermeyer P, Porschke F (2015). How to discriminate between acute traumatic and chronic degenerative rotator cuff lesions - an analysis of specific criteria in X-Ray and MRI. J Shoulder Elbow Surg. 24 : 1685 – 1693
  • Leschinger T, Raiss P, Loew M, Zeifang F (2017). Total shoulder arthroplasty: risk factors for intraoperative and postoperative complications in patients with primary arthritis. J Shoulder Elbow Surg. 2017 Mar;26(3):e71-e77. doi: 10.1016/
  • Schnetzke M, Preis A, Coda S, Raiss P, Loew M (2017). Anatomical and reverse shoulder replacement with a convertible, uncemented short-stem shoulder prosthesis: first clinical and radiological results. Arch Orthop Trauma Surg. DOI 10.1007/s00402-017-2673-3

Vollständige Publikationsliste von Prof. Dr. med. Markus Loew

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • 1989: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (DGOT)
  • 1990: Mitglied im Berufsverband Deutscher Orthopäden
  • 1994: Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE)
  • 1997: Ordinary member der European Society for Surgery of the Shoulder and the Elbow (ESSSE)
  • 2003 - 2006 Deutscher National Delegate in der Europäischen Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (ESSSE, SECEC)
  • 2003 - 2009 Präsident der deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE)
  • 2005: Corresponding Member der American Shoulder and Elbow Surgeons (ASES) Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik
ATOS Kliniken

So hat sich die Klinik Heidelberg einen ausgezeichneten Namen gemacht.

+49 (0) 6221 / 983 - 0

Wir sind für Sie da.

+49 (0)6221 983 - 0

Finden Sie uns mit Google Maps

Kontaktformular

Mo - So: 8.00 - 21.00 Uhr
+49 (0) 6221 / 983 - 0