KONTAKT

+49 (0) 644 293 90

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

kontakt-braunfels[at]atos.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Terminvereibarungen können Sie die direkt die Ärzte über das Formular kontaktieren.

Kontaktformular

FORMULAR

zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie direkt Ihren Arzt über das Kontaktformular

Schulter & Ellenbogen ATOS Klinik Braunfels

Finden Sie Ihren Schulter-& Ellenbogen-Spezialisten in der ATOS Klinik Braunfels

Alle unsere Ärzte zeichnen sich durch langjährige Erfahrung aus. Finden Sie hier Ihren Spezialisten und vereinbaren Sie einen Termin.

Eine Schulteroperation in der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels

Das Schultergelenk gehört zu den beweglichsten Gelenken des menschlichen Körpers: Durch das perfekte Zusammenspiel mit dem Ellenbogengelenk, dem Handgelenk und den Fingergelenken erreicht die obere Extremität eine exzellente Beweglichkeit. Der große Bewegungsumfang des Gelenks führt allerdings auch zu einer hohen Verletzungsanfälligkeit sowie vermehrten altersabhängigen Verschleißerkrankungen.

Unsere Schulterspezialisten in der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels beschäftigen sich täglich mit der Behandlung von verschiedenartigen Erkrankungen des Schultergelenks – sei es im Rahmen einer Schulteroperation oder auf konservative Weise. 

Darüber hinaus bietet Ihnen die ATOS Orthopädische Klinik Braunfels alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen im Bereich der Schulterorthopädie. Für Sie bedeutet das, dass Sie sich vertrauensvoll an unser Expertenteam wenden können und sich bestens aufgehoben fühlen werden. Mit viel Einfühlungsvermögen und Fachwissen nehmen unsere Schulterspezialisten die Behandlung Ihrer Schultergelenkerkrankung vor. Zu den Behandlungsmöglichkeiten unseres Expertenteams gehören dabei neben minimalinvasiven chirurgischen Maßnahmen natürlich auch die nicht-operativen Behandlungsverfahren. Welche Methode bei Ihrer Erkrankung erfolgreich sein wird, stellen wir bei einer ambulanten Untersuchung fest.
 

 

Kontakt

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Sekretariat Fachbereich Orthopädie

Telefon: +49 (0) 64 42 / 939-383
Telefax: +49 (0) 64 42 / 939-390
 

Typische Schultergelenkerkrankungen

 

Impingementsyndrom


Eine der häufigsten Schultergelenkerkrankung ist das Impingementsyndrom (Engpasssyndrom). Dieses tritt mit zunehmendem Alter häufiger auf und wird durch eine Einengung des Raumes zwischen Schulterdach und Oberarmkopf ausgelöst. In diesem Raum bzw. Kanal gleitet ein Teil der Sehnenplatte. Einengungen können sowohl durch knöcherne Reaktionen ausgehend vom Schultergelenkdach und dem Schultereckgelenk als auch durch entzündliche Reaktionen, etwa des Schleimbeutels, hervorgerufen werden. 

Die durch das Engpasssyndrom hervorgerufenen Beschwerden sind charakteristischerweise gekennzeichnet durch Schmerzen sowohl in Ruhe als auch bei Bewegung, insbesondere bei Überkopfarbeiten. Die Schmerzen können in den Oberarm ausstrahlen und führen zwangsläufig auch zu einer Bewegungseinschränkung des Schultergelenks.

Kalkschulter (Tendinitis calcarea)

Bei der Kalkschulter bzw. Tendinitis calcarea handelt es sich um Kalkeinlagerungen in der Sehne, meist in der Ansatzzone der Rotatorenmanschette am Oberarm. Patienten, die hiervon betroffen sind, leiden oft unter langanhaltenden chronischen Schmerzen oder auch unter akut auftretenden Schmerzen, wenn es zu einer Entzündungsreaktion des Kalkdepots kommt.

Ursache für die Erkrankung ist eine Degeneration der Sehnenstruktur. Die Schulterschmerzen ziehen schließlich häufig eine akute oder langsam fortschreitende Bewegungseinschränkung des Schultergelenks nach sich. Eine präzise Diagnose dieser Erkrankung stellen unsere Schulterspezialisten in der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels durch ausgiebige klinische und apparative Untersuchungen (Röntgen, Ultraschall, MRT) sicher.
 

Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels

 

Behandlungsmöglichkeiten der Kalkschulter

Die Behandlung dieser spezifischen Schultergelenkerkrankung besteht, wenn möglich, aus einer medikamentösen Schmerztherapie und unter Umständen einer gezielten Injektionsbehandlung, begleitet von einer individuellen Physiotherapie. 

Bei Persistenz der Beschwerdesymptomatik kann eine minimalinvasive chirurgische Maßnahme erforderlich werden. Unter Röntgenbildwandlerkontrolle besteht die Möglichkeit des Needling. Hierbei wird versucht, perkutan, sprich durch die Haut, das Kalkdepot zu öffnen. Je nach Größe und Lokalisation des Kalkdepots kann auch eine minimalinvasive arthroskopische Ausräumung erforderlich werden.

Behandlungsmöglichkeiten des Impingementsyndroms

Die Behandlung des Impingementsyndroms wird durch die Spezialisten der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels individuell und abhängig vom vorliegenden Befund durchgeführt. Konservative, sprich nicht-operative, Behandlungsverfahren haben hierbei den Vorzug. Neben entzündungshemmenden, schmerzlindernden Medikamenten und Injektionen setzten unsere Schulterspezialisten auch physiotherapeutische Maßnahmen ein.

Sollten konservative Behandlungsmaßnahmen nicht zielführend sein, verfügen die Schulterspezialisten der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels über die Möglichkeiten der minimalinvasiven chirurgischen Behandlung des Impingementsyndroms. Hierbei wird durch wenige Millimeter große Eingänge der Sehnenraum erweitert und knöcherne Ausziehungen werden abgetragen. Ein eventuell entzündlich aufgeriebener Schleimbeutel wird entfernt. Gleichzeitig wird der Zustand der Sehnenplatte (Rotatorenmanschette) überprüft. Zusätzlich dazu wird der eigentliche Gelenkraum zwischen Oberarmkopf und Gelenkpfanne inspiziert. 

Einen wichtigen Anteil am Erfolg der Behandlungsmaßnahme hat die Nachbehandlung des Impingementsyndroms. Unmittelbar nach der Operation schließt die Physiotherapie an, welche in der ATOS Orthopädischen Klinik Braunfels durch gut ausgebildete und spezialisierte Physiotherapeuten eingeleitet wird. Eine weiterführende, ambulante physiotherapeutische Nachbehandlung sollte in jedem Falle erfolgen.

Wir sind für Sie da.

kontakt-braunfels[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
+49 (0) 644 293 90

Finden Sie uns mit Google Maps

Jetzt Kontakt aufnehmen!
+49 (0) 6442 / 939-0