Schlingentisch / Extensionstisch

Die Therapiemittel Schlingentisch und Extensionstisch kommen in der ATOS Orthoparc Klinik mit großem Erfolg zur Anwendung

Bei der Extensions- oder Traktionstherapie werden Gelenke der Arme, Beine oder der Wirbelsäule durch eine genau dosierte Zugkraft entlastet. Dafür werden unterschiedliche Therapiemittel wie der Schlingentisch oder der Extensionstisch eingesetzt. In der ATOS Orthoparc Klinik in Köln wird diese Art der physikalischen Therapie begleitend zu Physiotherapien wie Krankengymnastik oder Massagen besonders für ältere Patienten angewendet.

Durch Extension und Traktion am Extensionstisch wird eine axiale Entlastung der Wirbelsäule, des Beckens oder der Knie- und Hüftgelenke erreicht. Diese Behandlungstechniken finden bei Bandscheibenvorfall, bei Bandscheibenvorwölbung sowie bei der Wirbelkanalenge und allen Arthrosen ihre Anwendung.

Die mechanische Extension bzw. Traktion ist eine Behandlung mit dosierter Zugkraft auf die Gelenke der Arme und Beine und der Wirbelsäule. Die zeitlich begrenzte Streckung am Extensionstisch bewirkt aus einer ruhenden, entlasteten Stellung heraus eine Druckminderung und Entlastung der Gelenkknorpel der Hüfte oder der Knie bzw. der Bandscheiben von Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule sowie eventuell komprimierter Nervenwurzeln. Ebenso wirkt der Zug entspannend auf die Muskeln und Bänder, verbessert die Gelenkbeweglichkeit, verbessert die lokale Stoffwechselsituation des Gewebes, unterstützt die körperlichen Reparaturprozesse und lindert Schmerzen.