KONTAKT

+49 (0) 221 48 49 05 0

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 07:30 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Kontakt

service-opk[at]atos.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Terminvereibarungen können Sie direkt die Ärzte über das Formular kontaktieren.

 

FORMULAR

zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie direkt Ihren Arzt über das Kontaktformular

Periprothetische Fraktur ATOS Köln

Periprothetische Fraktur

ATOS Orthoparc Klinik: In den besten Händen bei einer Periprothetischen Fraktur

Das Einsetzen eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenkes gehört heute zu den orthopädischen Standardoperationen. Bei einem adäquaten Unfall kann es jedoch zu einer periprothetischen Fraktur kommen. So wird fachlich der Bruch des Knochens genannt, in dem die Prothese verankert ist. Die Versorgung dieser Art von Frakturen gehört zu den anspruchsvollsten Operationen der Orthopädie und Traumatologie. In der ATOS Orthoparc Klink in Köln verfügen wir über sämtliche Instrumentarien und Spezialimplantate für diese schwierigen Eingriffe, welche von unserem erfahrenen Spezialisten mit höchster Kompetenz und Präzision durchgeführt werden.

Ursachen und Symptome einer periprothetischen Fraktur

Die Implantationen von künstlichen Hüft- oder Kniegelenken zählen zu den häufigsten Operationen in Deutschland. Daraus entsteht auch eine erhöhte Zahl von periprothetischen Frakturen bei Unfällen. Durch eine ansteigende Lebenswartung und die Zunahme der Sport- und Freizeitaktivitäten wird dies noch intensiviert.

Die Ursachen dieser Brüche in der Umgebung einer Prothese liegen primär in Stürzen im häuslichen Umfeld des Patienten, aber auch in Verkehrs- oder Freizeitunfällen, in unkontrollierten Stürzen als Folge von Nebenerkrankungen und in der Mehrbelastung durch Lockerung bzw. Revision eingesetzter Prothesen.

Risikofaktoren einer periprothetischen Fraktur in Knie oder Hüfte

Zu den Risikofaktoren zählen die Reduzierung der Knochendichte (Osteoporose), die Auflösung von Knochengewebe (Osteolyse) als Folge von Entzündungen oder Tumoren, eine Schädigung der Knochensubstanz (Kortikalisperforation) sowie mechanische Überbeanspruchungen bei gelockerten Prothesen.

Die Art der periprothetischen Fraktur ist ebenso vielfältig wie die Ursachen. Beim künstlichen Hüftgelenk kommen Brüche des Oberschenkelknochens unterhalb des Schaftes der Prothese, im Bereich des Prothesenschaftes und Mehrfragment- oder Trümmerbrüche im Bereich des Schaftes vor. Die periprothetischen Frakturen beim künstlichen Kniegelenk treten zumeist oberhalb des Implantats im Oberschenkelknochen auf (suprakondyläre Femurfraktur), Brüche des Unterschenkelknochens (Tibia) sind dagegen seltener.

Behandlung von periprothetischen Frakturen

Im Falle einer periprothetischen Fraktur verfolgt die Versorgung in der ATOS Orthoparc Klinik in Köln mehrere Ziele: An erster Stelle steht die Akutschmerztherapie zur Linderung der Schmerzen des Patienten. Zweites Ziel sind die Korrektur der Fraktur und die Wiederherstellung der anatomiegerechten Verhältnisse. Eine gezielte Schmerztherapie nach der Operation, die frühzeitige Mobilisierung des Patienten, eine schnellstmögliche Heilung, die Unterstützung der Heilung durch eine spezielle Physiotherapie und unser Rapid Recovery Programm  sind weitere Schritte.

Für die Versorgung einer periprothetischen Fraktur stehen in der ATOS Orthoparc Klinik Köln neben Spezialimplantaten für die Hüft- und Kniechirurgie weitere Spezialmaterialien zur Verfügung. Hierzu gehören verschiedene Spezialplatten, Spezialschrauben, Drähte und Titanbänder, womit die Frakturen fixiert werden. Bei diesen Eingriffen kommen eine Kombination dieser Materialien und der Techniken des Prothesenwechsels zum Einsatz.

Rehabilitation nach der operativen Behandlung periprothetischer Frakturen

Die Nachbehandlung im Anschluss an eine Operation einer periprothetischen Fraktur besteht neben den periodischen ärztlichen Kontrolluntersuchungen in einer postoperativen Physiotherapie sowie einer sich an den Klinikaufenthalt anschließenden ambulanten oder stationären Reha. Diese Maßnahmen werden durchgeführt, bis der Bruch geheilt und eine vollständige Knochendurchbauung eingetreten ist.

Finden Sie Ihren Hüft- und Kniespezialisten in der ATOS Orthoparc Klinik Köln

Alle unsere Ärzte zeichnen sich durch langjährige Erfahrung aus. Finden Sie hier Ihren Spezialisten und vereinbaren Sie einen Termin.

Prof. Dr. med. Joachim Schmidt

Zum Arzt-Profil

Prof. Dr. med. Joachim Schmidt

Fachbereich Endoprothetik Hüfte & Knie

Ärztlicher Direktor ATOS Köln

 Dirk Tenner

Zum Arzt-Profil

Dirk Tenner

Fachbereiche Arthroskopie, Schulterchirurgie und Sporttraumatologie

Wir sind für Sie da.

service-opk[at]atos.de

Vereinbaren Sie einen Termin!
+49 (0) 221 / 48 49 05-0

Finden Sie uns mit Google Maps

Kontaktformular

Rufen Sie uns an
+49 (0) 221 / 48 49 05-0