Interview mit dem Physiotherapeuten des erfolgreichen Deutschen Zehnkampf-Teams Heiko Kleemann am 17.8.22 im Rahmen der European Championships in München

PATIENTEN-NEWS


Bild: v. links : Walter Wölfle Teampsychologe, Niklas Kaul, Christopher Hallmanm, Arthur Abele, Frank Müller leitender Bundestrainer Mehrkampf, Tim Nowak, Heiko Kleemann, Kai Kazmirek


Herr Heiko Kleemann, Geschäftsführer mit Mark Lechler zusammen von unserer Kooperations-Reha-Praxis ECOS in München, betreut während der European Championships in München das erfolgreiche Deutsche Zehnkampf-Team. 

Als Mitglied im medizinischen Betreuungsteam des Deutschen Zehnkampfes und mit mehr als 20jähriger Erfahrung weiß Heiko Kleemann: „Eine kompetente Begleitung von Mediziner und Physiotherapeut ist die Voraussetzung für einen langfristigen Leistungsaufbau eines talentierten Leichtathleten.“

Seit wann betreuen Sie das Deutsche Zehnkampf-Team und wie sind Sie zu dieser Aufgabe gekommen?

Ich betreue seit 1995 den Deutschen Mehrkampf im Rahmen des DLV. Aufgrund eines Unfalls 1986 bin ich in Kontakt mit der Physiotherapie gekommen. Ich war damals selbst Leichtathlet und habe erfahren, wie man mit Unterstützung einer guten Physiotherapeutin und einer Menge Selbstdisziplin seine Leistungsfähigkeit zurückgewinnen kann.

Ich trainierte damals in einer mehrkampforientierten Trainingsgruppe, welcher Frank Müller, zweifacher Olympiateilnehmer und heute verantwortlicher Bundestrainer im Mehrkampf, angehörte. Hieraus erwuchs der Wunsch, sich in einem solchen Rahmen beruflich zu orientieren. Frank Müller stellte 1991 den Kontakt zu Dr. med. Erich Rembeck, der zur damaligen Zeit auch im Mehrkampf engagiert war, sowie Wolfgang Heinrich (Physiotherapeut Mehrkampf), der mit Dr. Rembeck zusammengearbeitet hat, her. So startete ich meine berufliche Kariere in der Reha Nymphenburg unter der Leitung von Wolfgang Heinrich im Mai 1992. Mein Ziel war es, auch das Mehrkampfteam zu betreuen, und das erreichte ich dann 1995.

Wie betreuen und unterstützen Sie die Athleten? 

Da ein Großteil der deutschen Mehrkämpfer in Ulm unter der Leitung von Christopher Hallmann (Bundestrainer Zehnkampf) trainiert, besteht die Möglichkeit, die Athleten regelmäßig in München in der ECOS-Reha zu sehen und zu unterstützen. Der Behandlungsumfang steigt immer dann, wenn Großereignisse ins Haus stehen. Ansonsten nehme ich regelmäßig an Trainingslagern, wie in diesem Frühjahr in Belek und an Wettkampfbetreuungen Teil. Hier sind vor allem die Veranstaltungen in Ratingen, Götzis, der Thorpe Cup und die European Championships zu nennen.

Wie nehmen Sie die Atmosphäre der European Championships 2022 in München wahr?

Die European Championships 2022 sind eine herausragende Möglichkeit für alle teilnehmenden Sportarten, wieder in den Vordergrund zu rücken. Die Stadt München stellt neben teils traditionellen wie auch zuschauerfreundlichen Locations perfekte Rahmenbedingungen zur Verfügung. Hervorzuheben ist für mich hier das Olympiagelände mit seinem Olympiastadion, in dem die Leichtathletikwettkämpfe stattfinden.

 

 


Die European Championships

  • Datum: 15. - 21. August 2022
  • Austragungsorte: Olympiastadion, Münchner Innenstadt
  • Athletinnen und Athleten: 1540
  • Nationen: 47
  • Medaillenentscheidungen: 50

Die ersten Leichtathletik-Europameisterschaften fanden 1934 statt – damit gibt es die kontinentalen Titelkämpfe weitaus länger als die Weltmeisterschaften, die 1983 ihre Premiere feierten. Mit der EM im finnischen Helsinki 2012 wurde ein zweijähriger Rhythmus eingeführt. In Deutschland gastiert die Leichtathletik-EM zum vierten Mal und nach 2002 zum zweiten Mal in München.

Zur Leichtathletik EM im Rahmen der European Championships traten die vier Zehnkämpfer Arthur Abele, Niklas Kaul, Kai Kazmirek und Tim Nowa an. Es waren die Disziplinen 100 Meter- Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 400 Meter-Lauf, 110 Meter Hürden, Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwurf und 1.500 Meter Lauf zu absolvieren.

Am Dienstag, den 16.8. war das große Finale mit der letzten Disziplin, dem 1500m - Lauf. 

Wir gratulieren unserem Europameister Niklas Kaul zu seinem tollen Sieg. Unsere Glückwünsche gehen auch an Kai Kazmirek für seinen 8. Platz und natürlich Arthur Abele für seinen 15. Platz. Arthur Abele verabschiedet sich nun von seiner aktiven Karriere im Zehnkampf und wir wünschen ihm alles Gute für das Leben danach. 

Kontakt:

ECOS Reha, Heiko Kleemann
ECOM Praxis für Orthopädie, Sportmedizin und Unfallchirurgie - Ärztepartnerschaft
Arabellastraße 17
81925 München                     
www.ecos-reha.de
www.ecom-muenchen.de
weitere Infos zu der ATOS Klinik München
weitere Infos zu der ATOS Klinik Starmed